Startseite >   Produkte   >  Erweiterte Suche

Silver Trifluoromethanesulfonate
(CAS RN:2923-28-6 Produkt-Nr.:T1331)

Struktur

Silver Trifluoromethanesulfonate
Synonym Silver Triflate
Synonym Trifluoromethanesulfonic Acid Silver Salt

Allgemeine Informationen

Produkt-Nr. T1331

* Artikel, die in Japan auf Lager sind, werden innerhalb von 10 Geschäftstagen geliefert.
* Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte TCI-Deutschland.
(Tel.: +49 (0)6196 640 53 00 E-mail: Sales-DE@TCIchemicals.com)
* Für Bulk-Angebote klicken Sie bitte den "Bulk-Angebot anfragen"-Button an. Bitte beachten Sie, dass wir von einigen Produkten keine Bulkmengen anbieten können.
* TCI überprüft regelmäßig die Lagerbedingungen, um diese zu optimieren. Bitte beachten Sie, dass die neueste Information zur empfohlenen Lagertemperatur stets auf unserer Website zu finden ist.

Reinheit/Analysemethode >98.0%(T)
Lagertemperatur
M.F. / M.W. CAgF3O3S=256.93
CAS RN 2923-28-6
Verbundene CAS RN
MDL-Nr. MFCD00013226
Verpackung und Container
  • Produktdetails
  • Sicherheit & Vorschriften

Spezifikation

Purity(Precipitation Titration) min. 98.0 %

Referenzen

Beilstein 3(4)34
Reaxys-RN 3598402
PubChem SID 87577100
F&F 12,435
EC-Nummer 220-882-2

GHS

Piktogramm
Signalwort Achtung
Gefährliche und schädliche Eigenschaften
  • H315
  • :Verursacht Hautreizungen.
  • H319
  • :Verursacht schwere Augenreizung.
Hinweis
  • P264
  • :Nach Gebrauch Hände und Gesicht gründlich waschen.
  • P280
  • :schutzhandschuhe, augenschutz tragen.
  • P302+P352+P332+P313+P362+P364
  • :BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. Bei Hautreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.
  • P305+P351+P338+P337+P313
  • :BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen. Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

Transportinformation

HS-Nummer 2843290090

Antrag

Methylation of Alcohols using Silver(I) Triflate and Methyl Iodide

T1331

References

  • Protection for the Hydroxyl Group, Including 1,2- and 1,3-Diols
    • P. G. M. Wuts, in Greene’s Protective Groups in Organic Synthesis, 5th ed., ed. by P. G. M. Wuts, John Wiley & Sons, Inc., Hoboken, New Jersey, 2014, Chap. 2, 17.

AgOTf/CuI–Co-catalyzed Tandem Alkynylation–Cyclization Reaction of -Iminoisoquinolinium Ylide

Typical procedure (entry 1: R1 = Me, R2 = H, R3 = Ph, R4 = p-MeOC6H4): A mixture of 4-methyl-N'-[5-methyl-2-(phenylethynyl)benzylidene]benzenesulfonohydrazide (77.7 mg, 0.2 mmol) and silver triflate (5.1 mg, 0.02 mmol) in anhydrous 1,2-dichloroethane (0.5 mL) is heated at 70 ºC for 1 h. The mixture is then cooled to room temperature. Copper(I) iodide (3.8 mg, 0.02 mmol) and a solution of DBU (91 mg, 0.6 mmol) and 1-(bromoethynyl)-4-methoxybenzene (63.3 mg, 0.3 mmol) dissolved in 1,2-dichloroethane (2 mL) are added subsequently. The mixture is stirred at 70 ºC overnight. After the reaction, the solvent is evaporated. The residue is diluted with EtOAc (10 mL), washed with H2O (10 mL), and dried over anhydrous MgSO4. Evaporation of the solvent followed by purification on silica gel column chromatography provides 2-(4-methoxyphenyl)-9-methyl-5-phenylpyrazolo[5,1-a]isoquinoline as a white solid (58.3 mg, yield 80 %).

References

PubMed Literature

Seitenanfang